Aktuelle Studien2019-07-08T09:46:26+00:00

Aktuelle Studien

Auf dieser Seite werden Annoncen für Patienten geschaltet, die an der Teilnahme der aktuellen Arzneimittelstudien in unserer Praxis interessiert sind.


Nesselsucht/ Urtikaria

Jucken als Linderung von Nesselsucht?

Haben Sie seit mindestens 6 Monaten juckende Nesselsucht ?

Sind Sie behandelt worden, haben aber weiterhin Symptome?

WENN Sie beide Fragen mit JA beantworten, könnte für Sie eine klinische Studie mit einer neuen Generation eines Prüfpräparats für

Nesselsucht infrage kommen.

Ihnen werden studienbezogene Aufwendungen vergütet.

Eine Teilnahme ist für Sie kostenfrei.

Für weitere Informationen und um zu erfahren, ob Sie geeignet sind, wenden Sie sich telefonisch an:   03379/ 2080463  oder   03379/ 2062976   


Übermäßiger Achselschweiß

KLINISCHE STUDIE

Leiden Sie an übermäßiger Schweißproduktion unter den Achseln?

Werden Sie im Alltag wesentlich durch Ihr Schwitzen beeinträchtigt?

Wir führen eine klinische Studie durch. Getestet wird ein neues Arzneimittel (Creme) zur Behandlung von übermäßiger Schweißproduktion (Hyperhidrose).

Kriterien für die Eignung:

  • Alter zwischen 18 und 65 Jahren
  • starkes Schwitzen unter den Achseln, so dass Schweißflecken auf Kleidungsstücken häufig auch ohne körperliche Betätigung sichtbar sind

Die geeigneten Teilnehmer erhalten:

  • Untersuchungen im Rahmen der Studie
  • Studienmedikation (Creme)

Eine Entschädigung für die Reisekosten ist möglich.

Für weitere Informationen und um zu erfahren, ob Sie geeignet sind, wenden Sie sich telefonisch an:   03379/ 2080463  oder   03379/ 2062976   


Prurigo Nodularis

Intensiver Juckreiz mit Prurigo Nodularis?

Erfahren Sie mehr über eine neue kostenlose klinische Studie.

Über die Studie

Prurigo Nodularis (PN) ist eine Hauterkrankung mit harten, verkrusteten Knoten (Beulen), die überall am Körper auftreten können.

Diese Knoten jucken so sehr, dass ein Teufelskreis aus Kratzen, Bluten und Narbenbildung entsteht, der jahrelang anhalten kann.

Folglich kann PN die Lebensqualität von der Schlafqualität, der Arbeitsleistung bis hin zu sozialen Kontakten erheblich beeinträchtigen.

Obwohl keine Ursache für PN bekannt ist, weisen viele Betroffene eine persönliche oder familiäre Geschichte mit Ekzemen oder Psoriasis auf.

Wenn Sie unter PN leiden, oder dies vermuten, eignen Sie sich möglicherweise für eine neue klinische Studie, die in ausgewählten Zentren in Deutschland

durchgeführt wird. Die Studie untersucht ein Prüfmedikament, das dabei helfen kann, den durch PN verursachten, unangenehmen Juckreiz zu reduzieren.

Wenn Sie an der Studie teilnehmen, erhalten Sie die gesamte studienbezogene Versorgung kostenlos. Sie wird durch einen Dermatologen

oder Allergologen vor Ort überwacht. Sie können auch für Ihre Zeit und Anreise zu den Studienbesuchen entschädigt werden.

Warum teilnehmen?

Wenn Sie sich qualifizieren und für eine Teilnahme an der Studie entscheiden, erhalten Sie:

  • Beurteilung Ihrer Hauterkrankung durch einen Facharzt vor Ort
  • Kostenlose studienbezogene Versorgung und Medikamente*
  • Gelegenheit, die Forschung zu Prurigo Nodularis und die Behandlung von Juckreiz zu unterstützen; dies kann anderen Personen mit der gleichen Erkrankung nutzen.

Für weitere Informationen und um zu erfahren, ob Sie geeignet sind, wenden Sie sich telefonisch an: 03379/ 2062976    oder  03379/ 2080463


Neurodermitis

Meiden Sie aufgrund von atopischer Dermatitis die Öffentlichkeit?

Eine neue klinische Studie könnte für Sie in Frage kommen.

Atopische Dermatitis (AD), auch bekannt als Ekzem, ist eine weit verbreitete chronische entzündliche Hauterkrankung, charakterisiert durch schuppige Hautläsionen, intensiven Juckreiz und eine allgemeine Verschlechterung der Lebensqualität. Wenn Sie oder Ihr Kind hilflos an geschwollener, zunehmend geröteter Haut kratzen oder Schlafstörungen wegen AD haben, wissen Sie nur zu genau, dass die derzeitigen Behandlungen ihre Grenzen haben. Wenn Sie oder eine Ihnen nahe stehende Person mäßige bis schwere chronische AD haben/hat, könnten Sie an weiteren Informationen über die JADE-Studien zu atopischer Dermatitis interessiert sein. Sie könnten für die Teilnahme an einer der JADE-Studien zu atopischer Dermatitis geeignet sein, wenn Sie: • 12 Jahre oder älter sind • seit mindestens einem Jahr mit mäßiger bis schwerer chronischer atopischer Dermatitis diagnostiziert sind • in jüngster Vergangenheit unzureichend auf die Behandlung mit topischen Medikamenten angesprochen haben Es gibt noch andere Anforderungen für die Teilnahme an den Studien, die der Prüfarzt oder ein Studienmitarbeiter Ihnen ausführlich erklären wird.

Um mehr über die JADE-Studien zu atopischer Dermatitis zu erfahren, kontaktieren Sie uns bitte. 03379/ 2062976 oder 03379/ 2080463


Handekzem

Leiden sie an einem Handekzem, das länger als 3 Monate persistiert hat oder innerhalb der letzten 12 Monate zweimal oder öfter zurückgekehrt ist?

Es läuft zurzeit eine klinische Prüfung zur Beurteilung der Sicherheit und Wirksamkeit eines sich noch in der Entwicklung befindlichen neuen Medikaments für erwachsene Patienten mit leichtem bis schwerem chronischem Handekzem. Alle Teilnehmer erhalten über 16 Wochen lang eine Creme, die zweimal täglich auf die betroffenen Stellen aufgetragen werden soll. Es sind insgesamt 12 Termine in der Studienklinik, sowie 1 Telefonanruf während der Studie geplant.   Chronisches Handekzem ist eine entzündliche Hauterkrankung, die sich überall an Händen und Handgelenken befindet. Sie ist klinisch gekennzeichnet durch eine entzündliche Rötung, Verhornung, Schwellung, Bläschenbildung, Schuppung oder Risse und weist wichtige Symptome wie Juckreiz und Schmerzen auf. Die Schwere des Handekzems variiert von leicht bis schwer und kann im Alltag zur Beeinträchtigung der Lebensqualität und einer Verringerung der Arbeitsfähigkeit führen. Die Teilnahme an dieser klinischen Studie ist kostenfrei und angemessene Fahrtkosten werden erstattet.

Wenn Sie an einer Teilnahme oder weiteren Informationen interessiert sind, rufen Sie uns bitte an. 03379/ 2062976 oder 03379/ 2080463